Gemeinde

Oberwil-Lieli

Die Gemeinde liegt auf dem Holzbirrliberg, einem sanft gewellten Hügelzug östlich des Reusstals. Oberwil befindet sich im Südwesten des Gemeindegebiets an Hanglage auf 530 m ü. M.. Drei Bäche, die durch tief eingeschnittene Tobel fliessen, entwässern die Ebene zur Reuss hin. Fast mit Oberwil zusammengewachsen sind die Siedlungen Buechimoos und Augenweid. Rund einer Kilometer nordöstlich von Oberwil, getrennt durch den Falterhauwald, liegt das Dorf Lieli (590 m ü. M.). Ganz im Osten des Gemeindegebiets entspringt der Lunnerenbach, welcher in die Reppisch entwässert.[5]
Die Fläche des Gemeindegebiets beträgt 535 Hektaren, davon sind 137 Hektaren mit Wald bedeckt und 101 Hektaren überbaut. Der höchste Punkt befindet sich auf 674 Meter im Oberholz nördlich von Lieli, der tiefste auf 450 Meter im Gebiet Halden südlich von Oberwil.
Nachbargemeinden sind Berikon im Norden, Birmensdorf im Nordosten, Aesch ZH im Osten, Arni im Südosten, Unterlunkhofen im Süden und Zufikon im Westen.